Rex Corda Heftserie

<<-- Voriges>   --Inhalt--   Nächstes -->>

Bild 30 von 38  -  49 kB

Rex Corda 30

J. A. Garrett (30. 05. 1967)

 

Im Banne der singenden Fäden

 

Die WALTER BECKETT nähert sich einem Pentagramm aus fünf roten Riesensternen, in deren Mitte sich ein Raumtor in das Gebiet der Zeitlosen befindet. Um einen kreist ein gigantischer Planet, der »Fatty« getauft wird. In seiner Umgebung verhalten sich Kirn Corda und der Delphin Wabash plötzlich seltsam, ihre Lebensfunktionen werden immer schwächer. Man landet auf Fatty und stößt auf eine intelligente Rasse, die wie große Silberfäden aussieht. Deren Brut wird durch die Präsenz von Telepathen gestört, so dass sie als natürliche Abwehrreaktion gegen diese vorgehen. Corda gelingt es nur knapp, den »singenden Fäden« zu entkommen. Der laktonische Wissenschaftler Fan Kar Kont entdeckt mittlerweile das Versteck des Zeitagenten auf der WALTER BECKETT und nutzt es, um Kim und Wabash abzuschirmen. Doch die Freude währt nicht lange: Sigarn Agelon, der vergeblich gegen die das Raumtor umkreisende Raumstation »Schalmirane« gekämpft hat, spürt die Präsenz von Ralf Griffith, dem einzigen positiv durch Becon Veränderten, auf der BECKETT. Den Zweikampf suchend, schießt er die BECKETT bewegungsunfähig und fordert Griffith zum Duell, worauf dieser sich einlässt.



<<-- Voriges>   --Inhalt--   Nächstes -->>