Rex Corda Heftserie

<<-- Voriges>   --Inhalt--   Nächstes -->>

Bild 11 von 38  -  50 kB

Rex Corda 11

H. G. Francis (17. 01. 1967)

 

Die Stunde

der Mutanten

 

Die fieberhaften Versuche, die beiden Bedrohungen der Erde abzuwenden, gehen weiter. Rex Corda trifft durch die Vermittlung eines Beamten der Mutantenpolizei auf den Mutanten Fred Matson, einen todkranken Mann, der in der Lage ist, Energieschirme zu überwinden, indem er deren Energie in sich aufnimmt. Doch noch andere Entwicklungen bergen Spannungspotential: Cordas Forderung, alle Raumschiffwracks im Sonnensystem als Besitz der Erde zu reklamieren, wird von den Laktonen nur zögerlich entsprochen, viele der aufgebrachten Wracks wurden um ihre wertvollsten Bestandteile erleichtert. Die semibiotischen Kolonien werden derweil durch neue Verbündete bekämpft, nämlich durch intelligente Lebewesen der Meere, die Delphine. Auch auf dem politischen Feld bekommt Corda Konkurrenz: Ein vom laktonischen Nachrichtendienst gedungener Gegenkandidat hetzt die Volksmassen der USA angesichts der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen gegen Corda auf, er entführt mit Hilfe der Laktonen sogar Matson, der sich jedoch durch einen Trick befreien kann. Schließlich finden die Wahlen statt, Corda wird zum Präsidenten der USA, kurz darauf auch zum ersten Weltpräsidenten gewählt.

 



<<-- Voriges>   --Inhalt--   Nächstes -->>